Fahr.Team

Firmenphilosophie

Führerschein-Ausbildung made by Fahr.Team

Wie läuft die Ausbildung bei uns eigentlich ab?

Team definiert man als Gruppe von Personen, die gemeinsam an einer Aufgabe arbeiten. Der Name ist bei uns Programm: Wir sind gemeinsam mit euch ein Team und wir wollen gemeinsam das Ziel „Führerschein“ erreichen.

Um effektiv als Team zu funktionieren, sollten wir uns auf ein paar Do‘s und Don’ts einigen. 😊

Einerseits gibt es die gesetzliche Seite, die uns vorschreibt, welche Inhalte verpflichtend in der Ausbildung stattfinden müssen. (Theorieunterricht, Sonderfahrten, etc.)

„Jeder ist seines Glückes Schmied.“ So lautet ein bekanntes Sprichwort. Das lässt sich auch auf unsere Ausbildung anwenden, denn im Durchschnitt vergehen mehrere Monate zwischen dem abgeschlossenen Theoriekurs und der Theorieprüfung.

 

DO  1

Im besten Fall fangt ihr schon mit dem Erhalt eurer Zugangsdaten bei der Anmeldung mit dem Lernen an (das kann euch auch keiner abnehmen…) und bleibt während des Theoriekurses aktiv dabei, um dann zeitnah nach dem Theoriekurs in die Prüfung gehen zu können.

 

Bevor ihr einen Termin zur Theorieprüfung bekommt, überprüfen wir euren Lernstand mit Vorprüfungen in der Fahrschule. Habt ihr mehrere Vorprüfungen mit einem Ergebnis unter 5 Fehlerpunkten bestanden? Super, dann bekommt ihr einen Termin zur Theorieprüfung bei der DEKRA!

Wenn es dann endlich so weit ist, dass es ins Auto oder aufs Motorrad geht, kann es gar nicht schnell genug gehen. Die Fahrschulbranche befindet sich auch im Wandel der Zeit und verändert sich schneller als man denkt, sodass man die Geschichten von Familie, Freunden und Bekannten gar nicht mehr auf die heutige Fahrschulausbildung anwenden kann.

Im Hintergrund laufen ganz viele Fäden zusammen, die wir alle berücksichtigen müssen. Wir haben aber nicht alle Fäden selbst in der Hand.

Die Anzahl der Plätze für die theoretischen und praktischen Prüfungen wird von der DEKRA geplant. Die Termine werden dann für alle Fahrschulen freigeschaltet, sodass wir keine feste Anzahl an Prüfplätzen bekommen, sondern (mit einem Quäntchen Glück) schnell genug sein müssen, um Prüfungsplätze buchen zu können.

 

DO 2

Vertraut unserer Arbeit! Wir kennen euch und euren Ausbildungsstand ganz genau und planen aufgrund eures Leistungsstandes schon einen Prüfplatz.

 

DO 3

Bedenkt, dass sich die Zeiten ändern! Fahrschul-Geschichten von anderen sind manchmal lustig, manchmal traurig und manchmal auch einfach nur zum Kopfschütteln. Jeder Mensch ist ein Individuum und hat somit auch andere Voraussetzungen in der Ausbildung, das heißt, dass die Anzahl von Fahrstunden völlig unerheblich ist. Das wichtigste Ziel ist es, dass ihr am Ende der Ausbildung ein sicherer und verantwortungsbewusster Fahrer seid. (Fun Fact: Das Ziel ist sogar vom Gesetz (#Fahrschülerausbildungsordnung) festgelegt.

 

DO 4

Apropos Zeiten ändern sich…auch Preise ändern sich. Wir gehen einkaufen und schimpfen über die Preise, aber denken in dem Moment gar nicht daran, welche Kosten hinter dem Preis stecken. Natürlich war eine Führerscheinausbildung vor 5 Jahren günstiger, aber wenn man sich allein schon die Preissäule der Tankstelle anschaut und dann mal überlegt, wie die Preise für Kraftstoffe vor 5 Jahren aussahen, der kann nachvollziehen, warum Preiserhöhungen nötig sind.

Wir wissen, dass ihr viel um die Ohren habt: Schule, Ausbildung, Arbeit, Familie, Freunde und Hobbys. Irgendwo muss dann auch noch ein kleines Stückchen Zeit für die Fahrschule bleiben…

 

DO 5

Seid verlässlich mit eurer Terminplanung! Wir geben unser Bestes, dass ihr in regelmäßigen Abständen fahren könnt. Klar kann es passieren, dass ein Termin aufgrund von irgendwelchen nicht planbaren Ereignissen in Vergessenheit gerät, aber lasst einen Termin nicht kommentarlos ausfallen, nur weil da plötzlich doch eine Klausur ist, an die man im Fahrschulwagen nicht gedacht hat. Denkt immer daran, wenn ihr rechtzeitig absagt, hat ein anderer die Chance die Fahrstunde zu bekommen. (#Team-Gedanke)

DO 6

Kommunikation ist alles! Was in der realen zwischenmenschlichen Kommunikation gilt, gilt genauso bei WhatsApp. Wenn wir eine klare Aussage von euch (z.B. bezüglich zu Fahrstundenvereinbarungen) erhalten, können wir besser auf euch eingehen, als wenn wir nur eine vage Antwort bekommen.

Wir geben unser bestes, dass ihr zeitnah selbstständig ins Auto oder aufs Motorrad steigen könnt und mobil seid, aber letztendlich gestaltet ihr den Prozess des Führerscheinerwerbs ganz allein, wir können nur bedingt auf euch einwirken.

Letztlich müssen wir als Team bis zum Ende der praktischen Prüfung an einem Strang ziehen und zusammenarbeiten.

Alles verstanden?

Na dann, herzlich willkommen im Team! 😊

Du hast Fragen?

Falls du noch Fragen haben solltest oder eine Anfrage zu einem unserer Schulungsangebote stellen möchtest, kannst du uns eine Nachricht über unser Kontaktformular schicken. Wir setzen uns anschließend umgehend mit dir in Verbindung. Du kannst uns natürlich auch eine E-Mail schreiben oder anrufen.

7 + 13 =

Hinweise zur Verarbeitung deiner Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung

Telefon

03395/7059483

oder:

0173/6583047

E-Mail

hallo@fahr.team

Hier findest du uns

Fahr.Team

Anschrift

Mittelstraße 13,
16928 Pritzwalk

Öffnungszeiten

Mo-Do 13 bis 18 Uhr,
Fr 13-16

Du hast Fragen?

Falls du noch Fragen haben solltest oder eine Anfrage zu einem unserer Schulungsangebote stellen möchtest, kannst du uns eine Nachricht über unser Kontaktformular schicken. Wir setzen uns anschließend umgehend mit dir in Verbindung. Du kannst uns natürlich auch eine E-Mail schreiben oder anrufen.

Telefon

03395/7059483

E-Mail

hallo@fahr.team

6 + 9 =

Hinweise zur Verarbeitung deiner Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung

Hier findest du uns

Anschrift

Mittelstraße 13,
16928 Pritzwalk

Öffnungszeiten

Mo-Do 13 bis 18 Uhr,
Fr 13-16

Fahr.Team